fbpx

NATURZYT-Ausgabe September 2020

Wildtiere in der Schweiz. Wissenswertes über unsere wilden Tiere.

Grüner Grasfrosch

Wie überlebt der Grasfrosch im Winter?

Im Winter wird es kalt, manchmal so kalt, dass Seen und Flüsse zufrieren. Und doch über wintern viele Tiere im See oder in Teichen, so auch der Grasfrosch. Die Gewässer müssen aber zwei grundsätzliche Bedingungen erfüllen. Erstens müssen sie mindestens 50 Zentimeter tief sein, denn sonst können sie bis in die Tiefe durchfrieren. Und zweitens darf sich auf dem Grund kein Faulschlamm bilden, weil dieser dem Wasser Sauerstoff entzieht. Der Grasfrosch und viele andere Wassertiere sind nicht frostresistent, doch auf dem Grunde der Teiche und Seen ist die Wassertemperatur recht konstant bei vier Grad, weil das Wasser da seine grösste Dichte hat.

Im Sommer müssen Frösche regelmässig auftauchen, um Sauerstoff zu tanken, denn nur etwa 20 Prozent der Sauerstoffaufnahme erfolgen direkt über die Hautatmung. In der Winterruhe verlangsamt der Frosch deshalb seinen Stoffwechsel, und auch der Herzschlag wird reduziert. Deshalb reicht der Sauerstoff , welcher in der Winterruhe durch die Haut aufgenommen wird, aus. Der Grasfrosch muss erst wieder auftauchen, wenn sein Stoffwechsel, bedingt durch die Erwärmung des Wassers, wieder ansteigt.

Es gibt auch Frösche, die ausserhalb des Wassers in Erdlöchern etc. überwintern. Der Nachteil ist, dass diese meistens von Fressfeinden wie etwa Füchsen oder Mardern aufgespürt und gefressen werden. Das Abtauchen macht also durchaus Sinn.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ist der Hirschkäfer gefährlich?

Ist der Zimmermann eine Spinne?

Tierisch gutes Gespräch mit Flora Amsel

JEDES ABONNEMENT HILFT ...

NATURZYT abonnieren und mit uns, unsere Natur schützen. NATURZYT schreibt nicht nur über unsere Natur, gemeinsam mit unseren Abonnenten unterstützen wir sie.

Mehr Natur erfahren, bewahren und erleben. Ein gutes Gefühl mit NATURZYT.

Jedes Abo hilft! Jetzt unterstützen und abonnieren

 

NATURZYT Newsletter

 abonnieren 

Folgen Sie uns

Naturzyt Facebook

NATURZYT.ch benutzt Cookies, um seinen Benutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.