fbpx

NATURZYT-Ausgabe Juni 2021

Wildpflanzen und Wildkräuter in der Schweiz

Ruprechtskraut Tinktur

Ruprechtskraut-Tinktur herstellen

Die Ruprechtskraut Tinktur herstellen zur Reinigung und Entgiftung bei Hautausschlägen und Insektenstichen.

Zutaten

Ruprechtskraut Tinktur Zutaten

  • frisches Ruprechtskraut
  • Schneidebrett
  • Porzellanmesser.

Zubereitung

Ruprechtskraut Tinktur Schritt1

Klein geschnittenes Storchschnabelkraut in ein Schraubglas geben und mit ca. 40%igem Bio-Weinbrand oder Wodka auffüllen.

Ruprechtskraut Tinktur Schritt2

3 Wochen an einem schattigen Ort stehen lassen, regelmässig schütteln. Danach abseihen und in eine dunkle Flasche abfüllen, kühl lagern.

Anwendung:

Zur Reinigung und Entgiftung, bei Hautausschlägen, nach Insektenstichen 3-mal täglich 15 bis 20 Tropfen in Wasser einnehmen.

Zur seelischen Entgiftung 2- bis 3-mal täglich 5 bis 10 Tropfen in etwas Wasser einnehmen. Die Dosierung ist jeweils individuell anzupassen, um eine Überforderung bei der Aufarbeitung zu vermeiden.

Zur Raumreinigung bei «dicker Luft»: einige Tropfen Tinktur in ein Schälchen Wasser geben und die Luft wird wieder rein.

Das könnte Sie auch interessieren

Beifuss-Öl herstellen

Lindenblatt-Balsam herstellen

JEDES ABONNEMENT HILFT ...

NATURZYT abonnieren und mit uns, unsere Natur schützen. NATURZYT schreibt nicht nur über unsere Natur, gemeinsam mit unseren Abonnenten unterstützen wir sie.

Mehr Natur erfahren, bewahren und erleben. Ein gutes Gefühl mit NATURZYT.

Jedes Abo hilft! Jetzt unterstützen und abonnieren

 

NATURZYT Newsletter

 abonnieren 

Folgen Sie uns

Naturzyt Facebook

NATURZYT.ch benutzt Cookies, um seinen Benutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.