fbpx

Natur erfahren: Tierisch gute Gespräche

Jessica Chick im Gespräch mit NATURZYT

Tierisch gutes Gespräch mit Jessica Chick

Wir sind nicht die einzigen Lebewesen auf diesem Planeten, doch wir sehen die Dinge immer nur aus unserer Sicht. Wie aber wäre es, wenn wir hören könnten, was unsere 4-, 8- oder 111-beinigen Mitbewohner dieser Erde uns zu sagen haben? Was würden sie wohl über uns Menschen denken, und wie würden sie ihr Zusammenleben mit uns empfinden?

Seit Jahrhunderten begleiten sie unseren Weg. Sind für uns Nahrung und Hobby zugleich. Es gibt sie in mannigfaltigen Variationen. Wir züchten sie auf Aussehen, auf Leistung, auf Gewicht – zu Ihrem Leidwesen halten wir sie nicht immer so, wie sie es verdient hätten. Der tägliche Weltbestand wird auf mehr als 20 Milliarden Tiere geschätzt – also 3 Tiere pro Mensch. Die Zahl der geschlachteten Tiere liegt aber mit über 45 Milliarden weit über dem durchschnittlichen Bestand. Sie bekommen beim Hobbyzüchter Platz und alles, was ihr Herz begehrt – beim Grossbauern zu wenig Platz für zu viel Leistung. Und noch immer fragen wir uns, was wohl zuerst da war? Das Ei oder das Huhn …

Auf einem Herbstausflug der Redaktion kamen wir an einem Bauernhof vorbei, bei welchem wir in einem hübsch eingezäunten Garten ein paar Seidenhühner beim nachmittäglichen Scharrvergnügen beobachten konnten. Eines davon stach mir ganz besonders ins Auge. Eine kleine weisse Dame mit einer Frisur, die jeden 80er-Jahre-Fan vor Neid erblassen liesse. Keck schaute sie mich an und ich entschloss mich spontan zu einer kleinen Plauderei mit ihr.

Mein Name ist Jessica Chick und wer bist du?

HALLO JESSICA, DAS IST ABER EIN SCHÖNER NAME. ICH BIN VON NATURZYT UND WÜRDE GERNE EIN BISSCHEN MEHR ÜBER DICH ERFAHREN. WÄRST DU MIT EINEM KURZEN INTERVIEW EINVERSTANDEN?
Oh, gerne. Ja, ja, ja. Was möchtest du denn wissen? Frag nur, frag einfach nur, alles was du willst.

DU BIST JA GANZ AUFGEREGT. DU KANNST GANZ RUHIG SEIN. ICH MÖCHTE NUR ETWAS MIT DIR PLAUDERN UND DIR AUCH EIN PAAR FRAGEN STELLEN.
Na, das ist doch aber aufregend. Mit mir hat noch nie jemand ein Interfiu oder wie das heisst machen wollen. Das ist ganz toll und aufregend. Ich bin doch nur ein Huhn und gar nicht so interessant. Oder doch, oder doch?

DOCH DOCH, DU BIST DURCHAUS INTERESSANT? DU BIST EIN SEIDENHUHN, NICHT WAHR?
Ja, bin ich. Ein Japanisches Seidenhuhn mit schwarzer Haut und weissen Federn. Schick oder?

JA, SEHR HÜBSCH UND AUSSERGEWÖHNLICH. SEIDENHÜHNER KOMMEN URSPRÜNGLICH JA AUS OSTASIEN UND ES GIBT SIE SCHON ÜBER 700 JAHRE. DU BIST ABER WAHR SCHEINLICH HIER AUS DEM EI GESCHLÜPFT, NICHT WAHR. GEFÄLLT ES DIR DENN HIER?
Ja, ich bin hier auf dem Hof zur Welt gekommen und es gefällt mir sehr gut. Ich habe tolle Freundinnen und einen ganz tollen Hahn. Wir haben einen schönen grossen Auslauf zum Scharren und Picken und ein grosses Haus, in dem wir schlafen, unsere Eier legen und vor Wind und Wetter Schutz suchen können. Ausserdem erwischt uns so kein Fuchs oder Marder, weil dort kommen die niemals nicht rein. Das ist wirklich ganz toll hier.

DA HABT IHR ABER EIN GLÜCK. IHR HABT HIER WIRKLICH SEHR VIEL PLATZ. NORMALE HÜHNER BRAUCHEN IM STALL MINDESTENS 1 QUADRATMETER UND IM FREIEN 5 QUADRATMETER. IHR BRAUCHT DAVON NUR ETWA DIE HÄLFTE, WEIL IHR MIT EUREN 1,1 BIS 1,7 KILOGRAMM AUCH ETWAS KLEINER SEID ALS DIE NORMALEN HAUSHÜHNER. IM NATÜR LICHEN LEBENSRAUM FRESSEN HÜHNER JA GRAS, SCHNECKEN, WÜRMER, INSEKTEN UND MANCHMAL SOGAR MÄUSE. WIE SIEHT DAS DENN BEI EUCH SO AUS?
Naja, also Mäuse möchte ich ja jetzt nicht gerade fressen müssen. Nein danke, nein, nein. Aber Gras, Würmer und Insekten mag ich ganz gerne. Ausserdem bekommen wir noch leckere Körner von unserem Menschen. Schnecken esse ich zwar manchmal auch, aber so sehr schmecken mir die nicht, die sind mir irgendwie zu schleimig. Würdest du denn sowas essen wollen?

TJA, WIR SIND ALLESFRESSER, UND ES GIBT MENSCHEN, DIE MÖGEN SCHNECKEN SEHR GERNE. WIR BACKEN SIE IN IHREM HAUS IN EINER KRÄUTERSOSSE. ABER ICH PERSÖNLICH MÖCHTE DAS AUCH NICHT ESSEN. MACHEN WIR LIEBER EINEN THEMAWECHSEL. SAG MAL, ICH HABE GESEHEN, DASS EURE UMZÄUNUNG NUR EIN GANZ NORMALER KLEINTIERZAUN IST. FLIEGT IHR DENN DA NICHT MANCHMAL WEG?
Nö, wir können leider nicht fliegen. Weisst du, unsere Federn sind dazu nicht geeignet. Sie haben einen ganz weichen Schaft, deshalb klappt das mit dem Fliegen nicht. Aber dafür sind sie ganz weich und kuschelig. Unser kleiner Mensch hat schon oft unsere Federn, welche wir während der Mauser verlieren, gesammelt. Daraus hat er lustige Dinge gebastelt und meine schönen weissen Federn hat er dann dafür manchmal auch ganz bunt gemacht. Sah total lustig aus. Ich musste ganz laut glucksen, als ich die blauen Federn gesehen hab und ich mir vorstellte, wie ich wohl so ganz in Blau aussehen würde.

NA, DU SÄHEST BESTIMMT IMMER NOCH SEHR HÜBSCH AUS MIT DEINEM KUSCHELKÖPFCHEN UND DEINEN PUSCHELIGEN FÜSSEN. WEISST DU, IN VIELEN BASTELLÄDEN KANN MAN BUNTE FEDERN KAUFEN. DAS SIND MEISTENS EINGEFÄRBTE FEDERN VON SEIDENHÜHNERN. WÄHREND DER MAUSER VERLIERT IHR JA EINE MENGE FEDERN. WIESO PASSIERT DAS DENN EIGENTLICH?
Was, die Mauser? Die kommt meistens im Herbst, wenn die Tage dunkler werden und das Futter draussen knapper. Dann legen wir auch weniger Eier.

Im Gespräch mit NATURZYT
Jessica Chick. Flauschige Liebhaberin von Regenwürmern, Körnern und Gräsern aller Art. Scharrt gerne im Garten und mag es, am Kopf gekrault zu werden. Ausserdem legt sie mindestens wöchentlich 1 Ei.

DANN IST DAS JA FAST SOWAS WIE EINE WINTERRUHE. EIN HAUSHUHN KANN IM JAHR ZWISCHEN 300 UND 350 EIER LEGEN. KANNST DU DAS AUCH? UND HABT IHR AUCH EINE SOGENANNTE HACKORDNUNG?
Oh wow, die legen aber viele Eier. Also ich kann so ca. 80 Eier im Jahr legen. Ich bin eine ganz tolle Glucke, ich hab schon ein paar Küken gehabt und alle haben geholfen. Wir sind sehr sozial und viel weniger aggressiv als andere Hühnerrassen. Ausserdem helfen wir alle einander. Wir erziehen und wärmen unsere Kleinen gemeinsam. Und ehrlich, Hackordnungen gibt es doch überall; auch bei euch oder?

DA HAST DU WOHL RECHT. STIMMT ES, DASS IHR ZUTRAULICH ZU UNS MENSCHEN WERDET?
Unser Mensch hat uns mit viel Liebe und Geduld gezeigt, dass wir ihm vertrauen können und dass er es gut mit uns meint. Am Anfang waren wir schon etwas scheu und auch misstrauisch. Aber als wir merkten, wie toll es ist, wenn er unser Köpfchen krault, haben wir es richtig schätzen gelernt. Nun kommen wir sofort angelaufen, wenn er zu uns in den Stall kommt, und strecken ihm unsere Köpfchen hin, um nur ja die ersten Krauler abzubekommen. Das macht er jeden Abend vorm Füttern und wir geniessen es immer sehr.

DAS IST WIRKLICH TOLL. ES FREUT MICH, DASS IHR EIN SO GUTES LEBEN HABT. LEIDER HABEN DAS NICHT ALLE HÜHNER.
Ja das ist wohl wahr. Bei uns war mal so ein total zerrupftes Huhn, welches unser Mensch zum Aufpäppeln heimgenommen hat. Das hat uns Dinge erzählt, die ich mir in meinen schlimmsten Alpträumen nicht vorstellen konnte. Dinge, wie draussen im Freien in der Wiese zu scharren und nach Würmern zu suchen, kannte es überhaupt nicht. Am Anfang hat es sich nicht mal hinausgetraut. Es hat gesagt, dass es immer nur in einem Stall gesessen, Futter gepickt und Eier gelegt habe. Und das mit 1000 anderen Hühnern. Und als ich wissen wollte. warum es so einen komischen Schnabel habe, erzählte es mir, dass man ihm und den anderen den oberen Teil des Schnabels abgeschnitten habe, damit sie sich untereinander nicht verletzen konnten beim Picken. Das ist doch furchtbar, oder? Sie hatte richtig Mühe mit Futterpicken deswegen. Warum tun denn Menschen sowas?

ICH FINDE DAS AUCH GANZ SCHLIMM, UND SOLCHE DINGE ZU HÖREN, TUT MIR IMMER IM HERZEN WEH. ABER LEIDER GIBT ES HALT EBEN VIELE MENSCHEN, DIE SEHEN HÜHNER NUR ALS FLEISCH- UND EIER-LIEFERANTEN AN UND NICHT ALS DENKENDE UND FÜHLENDE WESEN. ICH GEBE ZU, ICH ESSE AUCH FLEISCH, UND EIER MAG ICH AUCH. ABER ICH BIN DER MEINUNG, DASS WIR DIE TIERE ARTGERECHT HALTEN UND DANN WÜRDEVOLL STERBEN LASSEN SOLLTEN. WIE FINDEST DU DENN DAS, WENN DIR DEIN GELEGTES EI WEGGENOMMEN WIRD?
Ach, ehrlich gesagt finde ich das nicht so schlimm. Vor allem, weil unser Mensch uns ja ab und zu eines unserer Eier voll ausbrüten lässt und wir dann wirklich Glucken sein dürfen. Das ist schon toll. Und dass wir in der Nahrungskette auch eine Aufgabe zu erfüllen haben, ist uns allen eigentlich schon klar. Schliesslich essen wir ja auch Würmer und so, also töten wir auch ein Lebewesen, um uns zu ernähren. Diesen Kreislauf gibt es überall. Aber es wäre schon schön, wenn ihr unsere Artgenossen mit mehr Respekt behandeln würdet. Wenn ihr uns ein glückliches Hühnerleben ermöglichen würdet, auch wenn es nur kurz ist.

JA, DA BIN ICH GANZ DEINER MEINUNG, JESSICA. ICH DANKE DIR SEHR FÜR UNSER GESPRÄCH. ES WAR SEHR AUFSCHLUSSREICH, UND ICH HOFFE, DU HAST NOCH EIN LANGES, GLÜCKLICHES HÜHNERLEBEN VOR DIR.
Es war auch mir ein Vergnügen, und vielleicht schaust du ja mal wieder vorbei. Ich bin erst 2 Jahre alt, also kann ich schon noch so 3 bis 5 Jahre leben.

DAS IST SCHÖN ZU HÖREN. WIR SEHEN UNS BESTIMMT MAL WIEDER. AUF WIEDERSEHEN, JESSICA.
Tschüüss und noch viel Spass auf eurem Ausflug.

Weitere spannende Interviews

Interview mit Jimmy Wusel

Interview mit Teigeer Schnegel

Interview mit Karlchen Käfer

JEDES ABONNEMENT HILFT ...

NATURZYT abonnieren und mit uns, unsere Natur schützen. NATURZYT schreibt nicht nur über unsere Natur, gemeinsam mit unseren Abonnenten unterstützen wir sie.

Mehr Natur erfahren, bewahren und erleben. Ein gutes Gefühl mit NATURZYT.

Jedes Abo hilft! Jetzt unterstützen und abonnieren

 

NATURZYT Newsletter

 abonnieren 

Folgen Sie uns

Naturzyt Facebook

Mehr Natur erfahren

Mehr Themen rund um unsere Wildtiere und Wildpflanzen. Erfahre mehr über sie. Und erfahre mehr über sie im tierisch guten Interview.

Mehr Natur bewahren

Mehr Themen rund um Nachhaltigkeit und naturbewussterem Leben. Im Garten und unterwegs und vieles mehr.

Mehr Natur erleben

Mehr Themen rund um die Natur zum erleben erwarten Dich. Wanderideen, Naturausflüge, Natur hautnah erleben und vieles mehr? 

NATURZYT.ch benutzt Cookies, um seinen Benutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.