fbpx

NATURZYT-Ausgabe Dezember 2019

Natur bewahren: Fruchtige Menüs und Rezepte zum selber kochen

Rezept Linsensuppe

Leckeres 3-Gang-Birnen-Rezept

Vorspeise: Linsensuppe mit Birnencrôutons

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 Zwiebel
  • 200 g Knollensellerie
  • 1 EL Rapsöl
  • 8 dl Gemüsebouillon
  • 150 g rote Linsen
  • 1–2 EL scharfer Senf
  • Salz, Pfeffer
  • 400 g Birnen
  • 1 TL Bratbutter

Zubereitung

2 Zweige Dill oder Petersilie Zwiebel fein hacken. Sellerie schälen und in ca. 1 cm grosse Würfel schneiden. Rapsöl in einer Pfanne leicht erhitzen. Zwiebel und Sellerie im Öl 2 Minuten dünsten. Bouillon zufügen. Linsen unter kaltem Wasser spülen. In die Pfanne geben, aufkochen und in etwa 15 Minuten weich köcheln. Suppe pürieren, mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.

Birnen schälen, entkernen und in 1 cm grosse Würfel schneiden. Butter in einer Brat pfanne erhitzen, Birnenwürfel 1–2 Minuten bei guter Hitze braten.

Suppe mit Birnenwürfeln anrichten und mit Dill oder Petersilie garnieren.

Rezept Lachsforelle

Hauptgang: Lachsforelle mit scharfem Birnen-Lauch-Gemüse

Zutaten (für 4 Personen)

  • 140 g Parboiled Reis
  • 1–2 rote Peperoncini
  • 1 daumengrosses Stück Ingwer
  • 500 g Lauch
  • 400 g Birnen
  • 2 TL Zitronensaft
  • 50 g Cashewnüsse
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 dl Orangensaft
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 2 EL Sojasauce
  • 500 g Lachsforellenfilets
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Reis nach Packungsangabe zubereiten. Peperoncini je nach Schärfe entkernen und in Ringe schneiden. Ingwer schälenund fein hacken. Lauch in dünne Rädchen schneiden. Birnen
schälen, entkernen, in Schnitze schneiden und mit Zitronensaftbeträufeln.

Cashewnüsse in einer Bratpfanne ohne Fett leicht anrösten, aus der Pfanne nehmen.

Peperoncini und Ingwer in 1 Esslöffel Öl anbraten. Lauch und Birnen zufügen und kurz mitbraten. Mit Orangensaft und Bouillon ab löschen, 5–7 Minuten köcheln. Mit Sojasauce würzen. Fischfilets mit Salz und Pfeffer würzen.Im restlichen Öl auf jeder Seiteca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze braten.

Ingwerbirnen Rezept

Dessert: Ingwerbirnen mit Pastinakencreme

Zutaten (für 4 Personen)

  • 250 g Pastinaken
  • 1 Sternanis
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/4 TL Kardamom
  • 20 g Zucker oder
  • ½ TL flüssiger Süssstoff
  • 450 g Birnen
  • 1–2 cm frischer Ingwer
  • 1 EL Zitronensaft
  • 180 g Naturejoghurt, teil entrahmt
  • 10 g Pistazien, gehackt

Pastinaken schälen, in 1 cm grosse Würfel schneiden. Mit 2 dl Wasser, Sternanis, Zimt, Kardamom und Zucker aufkochen. Zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln, bis die Pastinaken sehr weich sind. Sternanis entfernen. Pastinaken mit etwa der Hälfte des Suds pürieren. Auskühlen lassen.

Birnen schälen, halbieren und Kerngehäuse entfernen. In Scheiben schneiden, dabei am Stielansatz nicht ganz durchschneiden. Ingwer fein reiben. Birnen, Ingwer, Zitronensaft und 2,5 dl Wasser aufkochen. 5–10 Minuten köcheln. Birnen im Sud auskühlen lassen.

Joghurt mit Pastinakenpüree mischen und mit den Birnenanrichten.

Mit Pistazien bestreuen.

Rezepte und Fotos in Kooperation mit Schweizer Obstverband. Mehr fruchtige Rezepte auf www.swissfruit.ch

Diese Rezepte könnten Sie auch interessieren:

3-Gang Menü mit Schweizer Früchten

Fruchtige Dessert zu Weihnachten/Neujahr

Fruchtiges 3-Gang Winter-Menü

JEDES NATURPROJEKT ZÄHLT! JEDES ABONNEMENT HILFT!

Das NATURZYT Magazin abonnieren und gleichzeitig Naturprojekte schützen. 20% des Abo-Preises fliessen aktuell ins Projekt "Greifvögel schützen" der Greifvogelstation Berg am Irchel.

Mehr Natur erfahren, bewahren und erleben. Ein gutes Gefühl mit NATURZYT.

Abonnieren

 

NATURZYT Newsletter

 abonnieren 

Folgen Sie uns

Naturzyt Facebook

Mehr Natur erfahren

Mehr Themen rund um unsere Wildtiere und Wildpflanzen. Erfahre mehr über sie. Und erfahre mehr über sie im tierisch guten Interview.

Mehr Natur bewahren

Mehr Themen rund um Nachhaltigkeit und naturbewussterem Leben. Im Garten und unterwegs und vieles mehr.

Mehr Natur erleben

Mehr Themen rund um die Natur zum erleben erwarten Dich. Wanderideen, Naturausflüge, Natur hautnah erleben und vieles mehr? 

NATURZYT.ch benutzt Cookies, um seinen Benutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Zur Datenschutzerklärung OK