fbpx

NATURZYT-Ausgabe Dezember 2019

Natur bewahren: Fruchtige Menüs und Rezepte zum selber kochen

Fruchtige Dessert

Dessert-Rezepte zu Weihnachten und Neujahr

rezept für dessert BIRNELCREME MIT KARAMELLISIERTEN ÄPFELN

Zutaten (für 4 Personen)

  • 4 säuerliche Äpfel
  • 1 Zitrone
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Naturejoghurt
  • 50 g Birnel, Birnendicksaft
  • 2 EL gehackte Pistazien

Zubereitung

Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Schnitze schneiden. Zitronenschale fein abreiben, Saft auspressen. Äpfel mit 2 Esslöffel Zitronensaft mischen. 

Zucker in einer weiten Pfanne hellbraun karamellisieren. Äpfel mit Zitronensaft und 3 Esslöffel Wasser zufügen. Zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten köcheln, gelegentlich wenden. Erkalten lassen.

Mascarpone, Joghurt, Birnel, Zitronenschale und 2 Esslöffel Zitronensaft mit dem Schwingbesen gut verrühren. Creme in Schälchen füllen. Äpfel darauf verteilen, mit Pistazien bestreuen.

rezept für dessert APFEL-TARTELETTES

Zutaten (für 6 Stück)

  • 3 kleine Äpfel
  • 2 EL Butter
  • 80 g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL gemahlene Mandeln
  • 250 g Blätterteig

Zubereitung

Äpfel schälen, Kerngehäuse ausstechen. Äpfel quer halbieren. Butter in einer Bratpfanne schmelzen. Zucker und 2 Esslöffel Wasser zugeben. Köcheln, bis die Masse karamellisiert. Äpfel und Zitronensaft zufügen und ca. 5 Minuten köcheln. Äpfel gelegentlich wenden.

Blätterteig auswallen. 6 Rondellen von ca. 12 cm Durchmesser ausstechen. Backblech mit Backpapier belegen. Äpfel mit der Schnittfläche nach unten darauf verteilen. Mandeln mit dem restlichen Karamell vermischen und in die Äpfel füllen. Blätterteigrondelle über die Äpfel legen, leicht andrücken.

Im 220 Grad heissen Ofen ca. 20 Minuten backen. Tartelettes stürzen und auf einem Gitter etwas abkühlen lassen.

Mit Vanilleglace oder geschlagenem Rahm servieren.

rezept für dessert GEWÜRZ-FRUCHTSALAT MIT TASMANISCHEM PFEFFER

Zutaten (für 4 Personen)

  • 500 g säuerliche Äpfel
  • 1 daumengrosses Stück Ingwer
  • 1 dl Apfelwein ohne Alkohol
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Zimtstange
  • 20 g Zucker oder ein paar Tropfen flüssiger Süssstoff
  • 1 Orange, geschält 200 g
  • 2 Kiwi, geschält 150 g
  • ½ Granatapfel, 100 g Kerne
  • etwas Tasmanischer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 180 g Naturejoghurt

Zubereitung

Äpfel schälen, entkernen und in Schnitze schneiden. Ingwer schälen, fein reiben. Äpfel, Ingwer, Apfelwein, Zitronensaft, Zimtstange und Zucker in eine Pfanne geben. Zugedeckt ca. 10 Minuten dünsten, auskühlen lassen.

Schale von der Orange mit einem Messer bis aufs Fruchtfleisch wegschneiden, in Schnitze schneiden. Kiwi schälen, in Scheiben schneiden. Granatapfelkerne herauslösen. Orangen und Kiwi zu den Äpfeln geben, auf Teller anrichten. Granatapfelkerne darüberstreuen.

Mit Tasmanischem Pfeffer leicht würzen und mit einem Klacks Joghurt servieren.

Weitere Rezepte aus Schweizer Früchten unter: WWW.SWISSFRUIT.CH 

Diese Rezepte könnten Sie auch noch interessieren:

Dessertrezepte mit frischen Beeren

Schweizer Beeren sind fruchtig und verführerisch als Dessert

JEDES ABONNEMENT HILFT ...

NATURZYT abonnieren und mit uns, unsere Natur schützen. NATURZYT schreibt nicht nur über unsere Natur, gemeinsam mit unseren Abonnenten unterstützen wir sie.

Mehr Natur erfahren, bewahren und erleben. Ein gutes Gefühl mit NATURZYT.

Jedes Abo hilft! Jetzt unterstützen und abonnieren

 

NATURZYT Newsletter

 abonnieren 

Folgen Sie uns

Naturzyt Facebook

Mehr Natur erfahren

Mehr Themen rund um unsere Wildtiere und Wildpflanzen. Erfahre mehr über sie. Und erfahre mehr über sie im tierisch guten Interview.

Mehr Natur bewahren

Mehr Themen rund um Nachhaltigkeit und naturbewussterem Leben. Im Garten und unterwegs und vieles mehr.

Mehr Natur erleben

Mehr Themen rund um die Natur zum erleben erwarten Dich. Wanderideen, Naturausflüge, Natur hautnah erleben und vieles mehr? 

NATURZYT.ch benutzt Cookies, um seinen Benutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.