fbpx

Naturzyt 2019 3

Natur bewahren: Fruchtige Menüs und Rezepte zum selber kochen

Die Birne

Die Schweizer Birne mit Rezept für ein 3-Gang-Menü

Die Birne – ein herrlicher und gesunder Wintergenuss mit wenig Kalorien und wertvollen Mineralsalzen, Vitaminen und Spurenelementen.

Aufgrund der Sortenvielfalt und optimaler Lagerung sind Schweizer Birnen von Anfang August bis im Frühjahr erhältlich. Mit nur 56 Kalorien je 100 g und wertvollen Mineralsalzen, Spurenelementen und Vitaminen ist die Birne ein optimaler und gesunder Snack zwischendurch. Durch die flaschenähnliche Form heben sich die Birnen vom Apfel ab. Farblich sind die Birnen von Grün über Goldgelb bis zu einem leuchtenden Rot erhältlich.

Gut für die Gesundheit

Birnen haben einen hohen Ballaststoff gehalt, was die Verdauung anregt, und wirken auch durch den hohen Kaliumgehalt entschlackend und entwässernd. Die Folsäure und B-Vitamine in der Birne unterstützen das Wachstum und die Blutbildung, und der hohe Gehalt an Phosphor stärkt zudem das Nervensystem. Weil sie säureärmer sind als die Äpfel, werden sie von den meisten besser vertragen. Dies ist auch ein Grund, weshalb in Babybreis die Birne verwendet wird. Wie der Apfel sollte auch die Birne mit der Schale gegessen werden, in der die meisten Vitamine und Mineralstoffe vorhanden sind.

Die Birne, ein Gourmet in der Küche

Neben dem direkten Verzehr eignen sich Birnen aber auch gut für Kuchen, feine Desserts oder als i-Tüpfelchen in herzhaften Hauptgängen als spezielle fruchtige Note.

 

Rezept für ein 3-Gang-Menü mit Schweizer Birnen

Vorspeise: Birnen-Tomaten-Suppe

Zutaten für 4–6 Personen

  • 750 g reife Birnen, z.B. Williamsbirnen
  • 750 g Tomaten
  • 1 Chilischote
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenpüree
  • 5–6 dl Gemüsebouillon
  • Salz, Pfeffer
  • 10 schwarze Oliven
  • ½ Bund Basilikum

Zubereitung:
Birnen schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Tomaten grob würfeln. Chilischote entkernen und fein hacken. Zwiebel fein hacken. Öl erhitzen, Zwiebel und Chili andünsten. Tomatenpüree, Tomaten und Birnen zufügen, ein paar Minuten mitdünsten. Bouillon dazugiessen, aufkochen und 15–20 Minuten köcheln lassen. Suppe durch ein Sieb streichen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Oliven entsteinen und klein würfeln. Basilikum fein hacken. Beides mischen und über die Suppe streuen.

Hauptgang: Ofenkartoffeln mit Birnen und Poulet

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Bio Zitrone
  • 0,6 dl Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Pouletbrüstchen à 120 g
  • 800 g Kartoffeln, z.B. blaue St.Galler
  • 200 g Rüebli
  • 400 g Birnen, z.B. Kaiser Alexander
  • 200 g Lauch
  • einige Salbeiblätter
  • 50 g schwarze Oliven

Zubereitung:
Zitronenschale fein abreiben, Saft auspressen, mit Öl, Salz und Pfeffer in eine grosse Schüssel geben. Pouletbrüstchen mit wenig Marinade bestreichen. Kartoffeln und Rüebli schälen, in Schnitze schneiden und mit der restlichen Marinade mischen. Kartoffeln und Rüebli auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen. Im 200 Grad heissen Ofen 25 Minuten backen. Birnen entkernen, in Schnitze schneiden. Lauch in 1 cm breite Ringe schneiden. Pouletbrüstchen würzen, mit Salbeiblättern belegen. Birnen, Lauch, Poulet und Oliven zu den Kartoffeln geben und in 10–12 Minuten fertig garen.

Dessert: Birnenkuchen

Zutaten für ein rundes Kuchenblech von 26–28 cm Durchmesser

  • 750 g Birnen
  • 1 Zitrone, Saft
  • 2 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Beutel Vanillezucker
  • 100 g fl üssige Butter, ausgekühlt
  • 100 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 dl Milch

Zubereitung:
Birnen schälen, vierteln und entkernen. Fruchtviertel quer in dünne Scheibchen schneiden, mit dem Zitronensaft mischen. Eier, Zucker und Vanillezucker gut verrühren, die flüssige Butter beifügen. Mehl mit dem Backpulver mischen, abwechselnd mit der Milch unter die Masse rühren. Birnen untermischen. Masse auf dem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Im 200 Grad heissen Ofen 30–40 Minuten backen. Tipp: Dazu flaumig geschlagenen, mit Vanillezucker gesüssten Rahm servieren.

Tipp: Weitere Rezepte aus Schweizer Früchten unter: WWW.SWISSFRUIT.CH 

Text/Fotos NATURZYT in Kooperation mit Schweizer Obstverband



100 % Schweiz: damit man weiss, was man isst

Suisse Garantie steht für die Herkunft Schweiz. Das gilt für die landwirtschaftliche Produktion und die gesamte nachfolgende Verarbeitung. 100 % Schweiz ist mit «Suisse Garantie» somit garantiert. «Suisse Garantie» steht auch für den umweltgerechten Anbau ohne Gentechnik. Achten Sie beim Kauf auf das «Suisse Garantie»-Label. Es lohnt sich für Sie und der Umwelt zuliebe. Mehr auf www.suissegarantie.ch 

JEDES NATURPROJEKT ZÄHLT! JEDES ABONNEMENT HILFT!

Naturzyt 2019 JuniDas NATURZYT Magazin abonnieren und gleichzeitig Naturprojekte schützen. 20% des Abo-Preises fliessen aktuell ins Projekt "Wildbienen schützen" von wildBee.ch.

Mehr Natur erfahren, bewahren und erleben. Ein gutes Gefühl mit NATURZYT.

Abonnieren

 

NATURZYT Newsletter

 abonnieren 

Folgen Sie uns

Naturzyt Facebook

Mehr Natur erfahren

Mehr Themen rund um unsere Wildtiere und Wildpflanzen. Erfahre mehr über sie. Und erfahre mehr über sie im tierisch guten Interview.

Mehr Natur bewahren

Mehr Themen rund um Nachhaltigkeit und naturbewussterem Leben. Im Garten und unterwegs und vieles mehr.

Mehr Natur erleben

Mehr Themen rund um die Natur zum erleben erwarten Dich. Wanderideen, Naturausflüge, Natur hautnah erleben und vieles mehr? 

NATURZYT.ch benutzt Cookies, um seinen Benutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Zur Datenschutzerklärung OK